Startseite Tutorial Stickeffekt mit normaler Nähmaschine
Stickeffekte mit der normalen Nähmaschine
Stickeffekte mit der normalen Nähmaschine

Stickeffekt mit normaler Nähmaschine

Hallo meine Lieben,

Heute wende ich mich mit einem kleinen Tipp an euch, den ich von einer lieben Schneiderin aus dem Stoffwarenladen meines Vertrauens erhalten habe. Es geht bei dem Thema darum, ein Muster zu sticken.

Ich persönlich habe als arme Studentin kein Geld, um mir eine Stickmaschine zu kaufen und als ich vor meinem Projekt saß, dem Rock von Twilight Princess Zelda, und überlegte, ob ich das mit Hand sticken sollte, kamen mir fast die Tränen. Doch dann erhielt ich diesen Tipp.

Um mit einer normalen Nähmaschine die Illusion des Stickens zu erreichen, muss man nur folgende Schritte einhalten:

  1. Benutzt kein Stickgarn, das ist zu fein und würde in einer normalen Nähmaschine reißen
  2. Fuß aus der Maschine nehmen, der würde nur die Sicht verdecken.
  3. Stellt einen Versäuberungsstich ein. Bei meiner Nähmaschine, einer Brother Innovis 15, ist es der Stich 5.
  4. Da ihr an eurer Maschine auch die Breite des Stiches einstellen könnt, kann das Muster so breit, oder schmal sein, wie ihr es euch wünscht.
  5. Auf der Rückseite der Nähmaschine gibt es einen Schieber, der für die Zähne zuständig ist, die den Stoff durchziehen, damit er gleichmäßig genäht wird. Diesen betätigt ihr so, dass die Zähne weg sind und ihr den Stoff frei bewegen könnt
  6.  Stellt den Stickrahmen ein und legt den Stoff unter die Maschine. Nun müsst ihr ihn gleichmäßig langsam euren Skizzen entlang schieben. Achtet darauf, dass ihr nicht verrutscht, sonst wird der Stich unsauber.

Es gibt noch eine andere Variante, die ihr anstelle von Punkt 5 nehmen könnt. Ihr könnt auch, wenn ihr möchtet, die Zähne da lassen und den Stich so dünn wie möglich einstellen. Das gibt mehr Sicherheit und ihr könnt sauberer arbeiten, da ihr euch um Nummer 6 nicht viele Sorgen machen müsst. Allerdings habt ihr nun nicht mehr so viel Kontrolle, wie bei Version 1.

Ich weiß, dass diese Lösung nicht an die Arbeit einer guten Maschine heran kommt, aber mir persönlich hat sie sehr geholfen und ich war mit meinem Ergebnis mehr als zufrieden. Übrigens könnt ihr, falls ihr nicht schon davon gehört habt, euch in jedem Laden mit Nähbedarf einen blauen Filzstift kaufen, mit dem ihr auf einem weißen, oder hellen Stoff arbeiten könnt. Die Farbe ist wasserlöslich und das auch noch Monate nach dem Aufmalen. Mittlerweile gehört er zu meiner Grundausrüstung und hat mir vor allem bei diesem Muster sehr geholfen.

Fertiges Zelda Cosplay, Foto von Nosiko Cosplay (Facebook)

Ich hoffe, dass der Trick auch euch helfen konnte und ihr damit ebenso glücklich werdet, wie ich es war.

Über Violet Terrell

Violet Terrell
Meine Reise durch das Cosplayuniversum habe ich 2012 angetreten und bin immer noch mit Feuer und Eifer dabei. Wenn ich nicht gerade in Meterweise Stoff ertrinke, schreibe ich am liebsten und gerade deswegen freut sich auch mein kleines Autorenherz, das ich für Cosvalley bloggen darf. Cosplay ist ein wunderbares Hobby, in dem man seine Kreativität ausleben kann und ich freue mich, meine Erfahrungen, Erfolge und bestimmt auch Missgeschicke mit euch teilen und austauschen zu können.

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

Schultern ganz einfach zum Leuchten bringen

Schultern mit Acrylkugeln zum Leuchten bringen

Dank Anonchis „Überredungskunst“ darf ich einen Beitrag zum Thema „Schultern aus Acrylkugeln“ schreiben. Yay!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.