Startseite Cosplay Hufschuhe bauen

Hufschuhe bauen

Hallo meine Lieben,

heute wollte ich euch den Kern meines neusten Cosplays zeigen: Ich möchte einen Faun cosplayen und dafür Hufe bauen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten diese Illusion von Hufen zu zaubern und ich habe mich für die entschieden, in der ich eine kurze Hose aus Fell tragen werde und dazu Pumps ohne Absatz.

Ich erzähle euch das, weil es noch eine andere Version gibt: Bei dieser, hier die Kurzzusammenfassung, baut ihr euch ein Gestell aus Schaumstoff, dass ihr mit einer Hose über eure normalen Beine ziehen könnt. Dabei formt ihr eure Oberschenkel und eure Waden so, dass ihr die Gelenke eines Huftieres imitiert. Dann wird alles mit Fell überzogen. Darauf kommt ein normaler, flacher Schuh, der hinten von Fell verdeckt und vorne mit Worbla ummantelt wird. Anschließend wird alles schön abgerundet.

Bei der Version, für die ich mich entschieden habe, wird alles ein wenig komplizierter: Mein Bein wird zu sehen sein und so muss ich die Gelenke anders verdeutlichen.

Um einen (!) Hufschuh zu bauen benötigt ihr folgendes:

  • einen Pump eurer Größe
  • Fell (pro Schuh braucht ihr nicht mehr als 40 cm² – vergesst nicht die Hose ebenfalls einzuberechnen!)
  • eure gute, alte Heißklebepistole
  • Worbla (hier reicht ebenfalls ½ m², vorsichtshalber würde ich aber immer mehr holen)
  • Holz oder Styrodur
  • Nägel und Hammer
  • Schleifwerkzeug
  • Acrylfarben

Schritt 1

Zuerst müsst ihr euren Schuh von seinem Absatz befreien. Hierzu empfehle ich euch eine Eisensäge, da Absätze meistens mit dicken Nägeln befestigt werden und ihr diesen durchtrennen müsst. Funktioniert das nicht, könnt ihr auch um den Nagel herum sägen und diese später mit dem Hammer verbiegen und mit Worbla überkleben. So stellt ihr sicher, dass ihr euch nicht verletzt.

Schritt 2

Nun geht es an den Huf. Ich habe Styrodur als Basis gewählt, obwohl Holz wesentlich stabiler gewesen wäre – allerdings auch wesentlich schwerer. Zuerst habe ich den Umriss meines Pump aufgezeichnet. Danach habe ich um diesen herum einen Huf gezeichnet. Da ich einen Paarhufer machen möchte, durfte ich auch nicht die Spalte zwischen den Zehen vergessen.

Da der Huf größer als der Pump sein muss, solltet ihr darauf achten, dass ihr ein wenig Spiel hinzufügt. Dann schneidet ihr den Huf aus und schleift ihn so zusammen, dass er an die Sohle des Pumps anschließt. Da ich Styrodur als Basis gewählt habe, habe ich alles mit Worbla ummantelt – so wird die Sohle nicht abgelaufen. Der Huf wird nun mit eurer treuen Heißklebepistole festgeklebt. Damit der Schuh auch wirklich stabil bleibt, könnt ihr ihn auch noch festnageln. Die Köpfe der Nägel werden dann aber im Schuh zu spüren sein, deswegen solltet ihr Einlagen darüber legen, damit ihr euch nicht die Fußsohlen wund lauft.

Absatzloser Pump mit Worblamantel um den Huf
Absatzloser Pump mit Worblamantel um den Huf

Schritt 3

Nachdem ihr alles mit Worbla ummantelt habt, könnt ihr es bemalen. Ich habe mich dazu entschieden die Hufe in einem schwarzen Ton zu halten: Hierfür habe ich zuerst alles schwarz grundiert. Dann habe ich, noch bevor die schwarze Grundierung wirklich trocken war, etwas Silberfarbe mit Wasser gemixt und grob aufgetragen. Wichtig hierbei ist, dass ihr immer von oben nach unten malt – nicht etwa in Kreisen oder von Links nach Rechts. Nur so erhält man abschließend eine Maserung, wie sie auch im Tierreich zu finden ist. Dann müsst ihr alles gut trocknen lassen.

Nach der ersten Schicht Farbe

Schritt 4

Es gibt auch für den „No Heel Huf“ verschiedene Versionen. Ich habe zum Beispiel gesehen, dass viele Cosplayer nur einen Kranz aus Fell an den Huf kleben und der Rest des Schuhs & des Beines unter einer Leggins steckt. Ich habe mich gegen diese Version entschieden, da ich recht groß bin und auch etwas breiter. Ich hatte Angst, dass mir die Leggins nicht mehr passen würde und andauernd rutscht, falls ich auch noch den Bund auf Höhe meiner Zehen festkleben würde.

Deswegen habe ich mich dafür entschieden, dass ich den kompletten Schuh mit Fell umklebe und einen schwarzen Strumpf anziehe. Das ist auch der letzte Schritt, den ihr machen müsst! Beklebt den Schuh mit dem Fell, sodass man nichts mehr von der Verbindung zwischen Worbla und Schuh sehen kann. Wichtig ist, dass ihr auch auf den Strich des Fells achtet, damit das Fell schön nach unten fällt.

Mit Fell und Verzierungen

Und fertig ist euer Huf. Ihr könnt ihn jetzt noch verzieren – ich habe mich nur für ein dünnes Goldkettchen entschieden. Ihr könnt aber auch mit Worbla Blumenranken auf ihm wachsen lassen, ihn andersfarbig bemalen oder sogar ein Hufeisen basteln- eurer Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt!

Einen kleinen Tipp hätte ich allerdings noch für euch: Wenn ihr, genauso wie ich, noch No Heels Neulinge seid, dann passt darauf auf, dass ihr immer einen Begleiter auf der Con habt, der euch halten und stützen kann. Wenn es zu eurem Kostüm passt, dann bastelt euch vielleicht auch einen Gehstock oder einen riesigen Zauberstab, damit ihr euch abstützen und balancieren könnt. Da ihr nur auf den Zehenspitzen lauft, ist das alles eine sehr wacklige Angelegenheit und ihr solltet vorsichtig sein. Die Con ist schnell vorbei, wenn ihr umknickt, stürzt oder euch anderweitig verletzt.

Ich hoffe mein kleines Tutorial konnte euch helfen und ich wünsche euch viel Erfolg bei euren nächsten Projekten!

Über Violet Terrell

Violet Terrell
Meine Reise durch das Cosplayuniversum habe ich 2012 angetreten und bin immer noch mit Feuer und Eifer dabei. Wenn ich nicht gerade in Meterweise Stoff ertrinke, schreibe ich am liebsten und gerade deswegen freut sich auch mein kleines Autorenherz, das ich für Cosvalley bloggen darf. Cosplay ist ein wunderbares Hobby, in dem man seine Kreativität ausleben kann und ich freue mich, meine Erfahrungen, Erfolge und bestimmt auch Missgeschicke mit euch teilen und austauschen zu können.

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

Worbla's Crystal Art im Materialtest

Materialtest: Worbla’s Crystal Art

Seit einigen Wochen habe ich das neue Worbla’s Crystal Art bereits bei mir liegen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.