Startseite Allgemein Kleines Wichtelgeschenk selber machen

Kleines Wichtelgeschenk selber machen

Es ist kurz vor Weihnachten und das alljährige Wichteln auf Cosvalley ist voll im Gange! Ich habe mich ebenfalls beteiligt und hoffe nun, dass mein Wichtelgeschenk einen neuen Besitzer findet. Meine Wichteli hatte sich etwas für die Haare gewünscht, daher habe ich mich entschieden eine Kleinigkeit aus Worbla zu basteln.

Für euch gibt es daher heute die kleine Anleitung, wie man eine Haarspange aus Worbla baut.

Der Zusammenbau geht relativ einfach vonstatten. Mit einem kleinen Stück Worbla kann die Klammer von beiden Seiten befestigt werden. Hier ist aber darauf zu achten, dass die Spange entsprechend fest angedrückt wird. Wenn das Worbla nicht heiß genug ist, wird es auch nicht ausreichend kleben. Von daher achtet bei diesem Schritt ein wenig genauer auf eure Arbeit, wäre ja zu schade wenn es auseinander fällt 🙂

Die Materialien

Klein aber fein

Wir arbeiten heute mit Worbla Resten und einer fertigen Spange für die Haare. Da ich für mein Alice Cosplay eine Spange brauchte und es die im Zweierpack gab, hatte ich noch eine übrig. Ihr könnt natürlich alles Mögliche benutzen, um es an der Spange zu befestigen. Ich würde nur Worbla für eine Grundebene empfehlen, um mit einer stabilen Basis arbeiten zu können.

Ich habe mich für eine ovale Form entschieden, da ich später einen kleinen Phönix modellieren möchte. Eine rundliche Form kam mir dabei ganz gelegen. Normalerweise würde ich erst einmal eine Vorlage erstellen, aber in diesem Fall hatte ich ein gutes Händchen und habe das Stück Worbla freihändig geschnitten. Ganz wichtig: zweilagiges Worbla nutzen, das ist um einiges stabiler.

Zusammenbauen

Come together

Modellierung

Vögelchen Vögelchen flieeeeeeeeeg

Beim Modellieren kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen: Schneemänner, Kristalle, Weihnachtsdekoration oder einfach nur einen kleinen Phönix. Mir persönlich macht dieser Teil am meisten Spaß, auch wenn es in dieser Größenordnung langsam schwierig wird das Worbla zu bearbeiten.

Wie man sieht, kann man in wenigen Schritten etwas aus Worbla modellieren. Ich habe mich hier absichtlich für das schwarze Worbla entschieden, da die Struktur feiner ist und somit angenehmer zum Modellieren von ganz kleinen Teilen.

Grundierung und Colorierung

Und es werde Farbe

Bei kleineren Worbla-Arbeiten ist das Grundieren ein wenig schwierig. Auf den Holzleim habe ich diesmal gänzlich verzichtet, da die kleinen feinen Rillen dadurch sehr schnell verschwinden würden. Stattdessen habe ich Gesso Spray von Pebeo genutzt und einmal kurz über die Oberfläche gesprüht, damit die Farbe besser hält.

Und damit sind wir auch schon am Ende des kleinen Beitrags! Natürlich bekommt mein Wichteli auch passende Weihnachtsleckereien geschenkt 😉 Ich hoffe, ich kann ihr damit eine Freude machen und meinen Lesern ein paar Anregungen geben, wie man ganz schnell noch ein kleines Weihnachtsgeschenk basteln kann.

Ein weiterer Tipp: Bilderrahmen verzieren geht ebenfalls gut mit Worbla! Probiert es einfach mal aus!

Eure Anonchi

Über Anonchi

Anonchi
Seit 2013 cosplaye und blogge ich. Ich probiere immer wieder gerne neue Materialien und Möglichkeiten aus und teile sie mit der Community. Cosplays müssen für mich eine Herausforderung darstellen, an denen ich immer weiter wachsen kann!

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

Interview mit Sayunie Cosplay

Patenkinder im Interview: Sayunie Cosplay

In diesem Beitrag stellen wir Dir die neuen Patenkinder von myCostumes vor! :3 Unser Partner hatte …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.