Startseite Benutzerblogs Cosma Interview #1 – „the beginning“ mit Yuurei

Interview #1 – „the beginning“ mit Yuurei

 

So, meine Lieben! ( ゚▽゚)/
Ab jetzt werde ich auch regelmäßig im Cosvalley-Blog unterwegs sein! Ich freue mich schon sehr und habe mir überlegt, für den Anfang direkt mal mit etwas ganz Besonderem anzufangen, das es hier bisher so noch nicht gegeben hat. Seid gespannt, denn ich finde sowas immer wahnsinnig interessant!

*Trommelwirbel* … Tadaaaa: Interviews!
Für den Start meiner Interview-Reihe war der gute Yuurei so lieb und hat sich bereit erklärt, mir Rede und Antwort zu stehen. (。・ω・。)ノ♡ Wir sprachen dabei unter anderem über den derzeit viel diskutierten Konkurrenzdruck innerhalb unserer Community. Außerdem gibt er einen meiner Meinung nach sehr wichtigen Tipp an alle, die mit dem Gedanken spielen, mit dem Cosplayen anzufangen.

Ein paar Infos zu ihm gefälligst?
Der Naruto-Fan Yuurei ist den meisten seiner Anhänger vor allem als „Sasuke Uchiha“ bekannt, sein Repertoire beinhaltet mittlerweile allerdings auch Charaktere aus den Anime Shingeki no Kyojin, Uta no☆Prince-sama♪ und vielen mehr. Mittlerweile ist seine Facebook-Seite anderthalb Jahre alt und hat in dieser Zeit bereits eine beeindruckende Fangemeinde angesammelt, was ihn selbst immer wieder positiv überrascht.

Also lasst uns beginnen! ヾ(・ω・。)シ

_____________________________

1. Wie bist du zum ersten Mal mit Cosplay in Kontakt gekommen?

»Durch Zufall. Ich habe es irgendwo gesehen, fand es toll, wollte es machen und habe es dann gemacht. Wo genau, kann ich gar nicht mehr sagen. Es ist einfach zu lang her.«

2. Welcher Gedanke bringt dich dazu, ein neues Cosplay zu beginnen? Ziehst du es vor, eine persönliche Beziehung zu besitzen, oder genügen optische Reize?

»Ich brauche eine persönliche Beziehung zum Charakter, denn meiner Meinung nach ist es ein himmelweiter Unterschied einfach nur gut auszusehen oder einen Charakter authentisch zu cosplayn. Man muss ihn kennen, seine Geschichte, sein Leben, das was ihn ausmacht. Man muss den Charakter ‚leben‘, ihn lebendig werden lassen, sonst ist es am Ende eben ’nur‘ ein nettes Kostüm ohne Ausstrahlung.«

3. Wenn du dich an den Herstellungsprozess eines Cosplays heransetzt: was macht dir am meisten Spaß, was geht dir auf die Nerven?

»Grundlegend freue ich mich am Meisten, wenn ich fertig bin haha.
Ich hasse Rüstungs- und Waffenbau, weil es wahnsinnig teuer und so manches Projekt allein bei der Planung schon der reinste Alptraum ist, ganz zu schweigen davon, dass die meisten Conventions sich nicht mehr lohnen für solche Projekte, aufgrund der zum Teil übertriebenen Waffenregellungen. Perücken knüpfen ist auch ziemlich lästig und wahnsinnig zeitaufwändig (auch wenn es sich dafür immer lohnt). Verhältnismäßig gern bastel ich aber Kleinteile, Accessoires, Schmuck und ich nähe auch sehr gern und ich bemale Waffen / Rüstungen ziemlich gern.«

4. Was gefällt dir besser, das Besuchen von Conventions oder das Posen vor der Kamera?

»Da ich hauptsächlich für mich selbst cosplaye, um schöne Bilder und damit Erinnerungen zu erschaffen, sowie Zeit mit Freunden zu verbringen und den gemeinsamen Lieblingenscharakteren / Serien zu frönen, genieße ich private Shootings mehr, als Conventions. Conventions sind eigentlich Stress pur. (aufgrund verschiedener Aspekte)«

5. Was war das Schwierigste, was du im Zusammenhang mit dem Thema Cosplay bisher erlebt hast?

»Randalierende Zivilisten auf Convention, die uns Cosplayer angegriffen haben (verbal wie auch körperlich) und ein Sicherheitsdienst, der die Cosplayer dabei als “Schuldige” betrachtet hat, da wir ja die “bunt kostümierten Kinder” waren.
Sowas nervt mich und generell ist die Dreistigkeit mit der man behandelt wird absolut unfassbar.
Dazu kommen noch szeneinterene Probleme wie Neid, Hass und die Shippingwars bestimmter Fandoms, die zum Teil soweit gehen Cosplayer zu beleidigen die einen Charakter cosplayn, den betreffende Fans “hassen.” Ist mir mit Sasuke mehrfach passiert und um ehrlich zu sein finde ich das nicht nur kindisch, sondern unfassbar asozial. Immerhin steckt ein Mensch in diesem Kostüm.«

yuurei-interview-bild
Yuurei als Sasuke Uchiha aus Naruto Shippuden

6. Auf deiner Facebookseite hast du dich bereits mehrfach zum Thema Konkurrenzdruck innerhalb der deutschen Cosplay-Community geäußert. Kannst du noch einmal kurz zusammenfassen, wie du dazu stehst?

»Das Konkurrenzdenken und der Neid gehen mir wahnsinnig auf den Sack. Allein schon deswegen, weil die Leute grundlos neiden. Sie sind sauer, weil Person xy besser ‚ankommt‘ als sie selbst und dann wird alles versucht um diese Person niederzumachen.
Das finde ich ehrlich gesagt ziemlich erbärmlich, denn allein der Gedanke ausgerechnet in Deutschland mit Cosplay “berühmt” zu werden ist ziemlich lächerlich.
Zudem mögen Menschen unterschiedliche Dinge.
Manche wollen nur billig Hentai halbnackte Mädels, andere finden es geschmacklos, die Nächsten wollen nur Rüstungen sehen usw. ‚Beliebtheit‘ und ‚Likes‘ sagt also nichts über die Qualitäten eines Cosplayers aus. Eben weil jeder andere Vorlieben hat. Ich zum Beispiel interessiere mich für die ganzen WoW Cosplayer kein Stück. Sieht nett aus, interessiert mich selber aber eben nicht sonderlich.«

7. Gibt es Tipps, die du jemandem geben würdest, der ebenfalls cosplayen möchte und damit ganz neu anfangen will?

»Einen sehr wichtigen Tipp, den ich jedem ans Herz legen würde, der “ernsthaft” cosplayn will: Gebt euch Mühe mit dem Charakter, den ihr machen wollt. Erkundigt euch, schaut Tutorials an, bildet euch weiter. Beschäftigt euch richtig mit dem Chara und macht ihn nicht zu einem Faschingskostüm, das ihr einmal tragt und dann in die Ecke schmeißt. Wenn jemand mit Herz dabei ist, sticht er immer aus der Masse heraus.
Ein anderer Tipp den ich geben würde ist: Geht nicht mit diesem “Ich will ein Star werden”-Verhalten an die Sache ran. Ihr könnt selber nicht bestimmen, ob die Leute euch mögen und bekannt zu sein bedeutet auch nicht immer, es leicht zu haben. Ganz im Gegenteil setzt man sich damit noch viel mehr Neid, Kritik und Missgunst aus.«

8. Welche zukünftigen Cosplays dürfen wir von dir erwarten? Hast du noch etwas in Planung?

»Uff … eh das ist ne sehr sehr lange Liste? XD Schaut auf meiner Seite vorbei, da gibt es einen Ordner mit geplanten Cosplays. Momentan arbeite ich am Helden der Zeit aus Hyrule Historia, an Indra aus Naruto und Hauro, aus “das wandelnde Schloss”, sowie an den Kostümen meines Bruders.«

9. Wie stehst du dazu, dass von einigen die Einstellung vertreten wird, in Eigenarbeit hergestellte Cosplays seien „besser“ als gekaufte?

»Ich kann diese Einstellung zum Teil wirklich verstehen, denn so ein selbstgemachtes Cos macht Arbeit, kostet Zeit und man braucht viele verschiedene Talente.
Die gekauften Cosplays sind eben schnell gekauft, ohne dass der Träger wirklich etwas tun muss. Ein wenig traurig ist es in meinen Augen auch, dass Cosplays, in denen mehrere Monate Arbeit steckt, “keine Beachtung” bekommen, wenn gleichzeitig die Träger der gekauften Version in den Himmel gelobt werden und jemand behauptet, das ist das “Vorzeigecosplay” der deutschen Szene, nur weil ein Shop die Leute anheuert sie zu promoten. Denn in einem selbstgenähten Cosplay steckt nunmal wesentlich mehr Arbeit. Es verdient daher meiner Meinung nach definitiv mehr “Anerkennung”.
Generell aber bin ich der Meinung, nicht jeder muss nähen können, um zu cosplayn.
Gekaufte Cosplays sind kein Grund sich zu schämen, solange man sich auch damit Mühe gibt.
Ein Cosplay besteht ohnehin aus mehreren Aspekten.
Nähen ist nur ein kleiner Teil. Perücken schneiden + stylen, Props machen usw gehören auch dazu und um ehrlich zu sein, wenn es z.B um Sportuniformen geht, würde ich mir wohl auch einfach eine für 30€ kaufen, als 60€ Stoffkosten + die Zeit zum Nähen zu investieren. 😀
Eine Frage des Geldes und der Zeit ist es nämlich auch sehr oft.«

10. Was ist dein Lieblings-Anime und was dein Lieblings-Manga? Oder gibt es mehrere Favoriten?

»Naruto. Es war immer Naruto und das wird es immer sein, auch wenn die Story mit Chapter 698 und Folge 478 offiziell zuende ist.
Den ganzen Bullshit der jetzt daraus gemacht wird, um Profit raus zu schlagen, kann und werde ich nicht unterstützen.
Ich bin für Charakter und Storyentwicklung, nicht für die Zerstörung eines 15 Jahre alten Meisterwerkes und ich habe eine ganz furchtbare Abneigung gegen dieses “Hauptsache Shipping”-Verhalten, wenn die Charaktere keine Basis haben und für das Shipping extra auf links gekrempelt werden mussten, wie es bei Naruto der Fall war.«

11. Und zum Abschluss noch die wichtigsten Fragen! 😀

Bisasam, Glumanda oder Shiggy?
»Glumanda natürlich. Feuer ftw!«

Strandurlaub oder Wandern in den Bergen?
»Urlaub bedeutet für mich: Woanders hin fahren zum Shooten. Also je nachdem was ich shooten will :D«

Ist das Glas halbvoll oder halbleer?
»Getreu dem Motto: Mach was aus dem, was du hast ^^«

Kaffee oder Tee?
»Tee! (jap ich bin ein Tee-Junkie) und ich hasse Kaffee.«

Sommer oder Winter?
»Beides, denn jede Jahreszeit eignet sich anders zum Shooten.«

Glück oder Geld?
»Geld, damit man daraus sein Glück erschaffen kann. Keine Geldprobleme = viel Glück ^^«

_____________________________

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei Yuurei bedanken, dass er gar nicht lange überlegt hat, als ich ihn gefragt habe. Es hat mich wirklich sehr gefreut! (ノ≧∀≦)ノ

Wer mehr über ihn erfahren möchte, darf natürlich sehr gerne einen Blick auf seine Facebook-Seite werfen. Aber auch auf allen anderen Social-Media-Seiten ist er vertreten. Ihr könnt ihn also gar nicht verfehlen! 😛

 

Und damit verabschiede ich mich für’s Erste! Seid gespannt auf das nächste Interview, das schon in den Startlöchern steht und so bald wie möglich folgen wird. ♡

Stay positive!

Über Cosma

Cosma
Yu-Gi-OH!, Pokemon, Sailor Moon & Co - Anime und Manga begleiten mich schon, seit ich denken kann. Deswegen war es wahrscheinlich immer nur eine Frage der Zeit, bis auch das Cosplayen dazukommt. Seit 2014 bin ich aktiv dabei und verfasse auch den einen oder anderen Blogeintrag, wenn mir eine besondere Idee zu einem passenden Thema kommt. Be prepared! Love is wise, hatred is foolish~

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

myCostumes Patenkinder im Interview: Pushel's Cosplay

Patenkinder im Interview: Pushel’s Cosplay

In diesem Beitrag stellen wir Dir die neuen Patenkinder von myCostumes vor! :3 Unser Partner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.