Startseite Benutzerblogs Anonchi HowTo: Federrock aus Moosgummi!

HowTo: Federrock aus Moosgummi!

Gamesom kommt näher und mein Cosplay ist natürlich mal wieder nicht fertig. Letzten Samstag habe ich bereits die meisten Teile bei einem Shooting zur Probe getragen. Hier eines der Bilder mal zur Einleitung 🙂

14045813_287227751639775_42614468409739500_n

Was nun aber noch offen steht und mir lange Bauchweh bereitet hat: die Flügel…

Die Vorlage habe ich bereits in einem anderen Eintrag gezeigt, aber zur Vollständigkeit halber hier noch einmal: der dunkle Phönix aus World of Warcraft mit einem Design von Devils Cosplay.

2016-07-11 16.50.10

Die Flügel haben mir sehr viele Sorgen bereitet, da besonders zu den Seiten hin wenige Federn angebracht sind, mit denen man Aufbauten gut verstecken kann.

Nachdem ich festgestellt habe, das die Zeit zur Gamescom weniger als 1 Woche betrug musste ich aber meine Bedenken über Board schmeißen und einfach mal anfangen.

Das Gewicht ist bei Flügeln immer das A und O. Daher habe ich mir überlegt einen Ansatz mit Moosgummi zu probieren. Die Flügel sind leicht und eine Oberfläche für Farbe und/oder weiteren Bastelarbeiten ist vorhanden.

Aber bevor es zu den Federn geht wird erst einmal ein Gestell benötigt. Dafür habe ich Draht genutzt. Für den Hauptteil (also den äußeren Rahmen) habe ich den Draht dreifach umwickelt. Wichtig ist hier, das es nicht zu eng gewickelt ist, damit man die Möglichkeit hat später Federn zu befestigen (mit Nadel und Faden).

1_featherSkirt_1

Der nächste Schritt sind die Längst Teile im Zwischenraum, dafür habe ich Draht zweifach gewickelt genutzt (wieder nicht zu eng für die Befestigung der Federn) und zu guter letzt die Quer Verstrebungen. Hier gilt die Devise: lieber zu viel, als zu wenig. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, das es bei mir zu wenige waren und manchmal die Befestigung der Federn schwierig war.

Im nächsten Schritt geht es an die Federn. Hierfür habe ich eine einzige Vorlage gewählt und diese zu guter letzt ca 70 Mal ausgeschnitten (keine schöne Arbeit). Als Material diente Moosgummi, aber zur Abwechslung nicht das normale Moosgummi, sondern welches mit 3mm Dicke. Das ist etwas stabiler und kann >hier< bestellt werden (das sind auch ziemlich große Platten und der Preis ist in Ordnung :)).

1_featherSkirt_2

Die Kanten an der Seite sind Freihand eingeschnitten. Hier habe ich nicht auf sehr viel geachtet und es unterstützt die Federoptik! Die nächsten Schritte sind sehr einfach: nähen. Jede einzelne Moosgummi Feder muss mit Nadel und Faden angenäht werden. Dabei ist darauf zu achten, das die Federn auch untereinander befestigt werden, falls mal ein Faden reißt (wer will schon Federn auf Cons verlieren…).

Das Prinzip verläuft eigentlich immer gleich, man fängt mit der unteren Reihe an, arbeitet sich von einer Seite auf die andere Seite durch und natürlich von unten nach oben. Alles immer schön überlagernd.

Tipp: Beim nähen mit Moosgummi ist darauf zu achten genügend Abstand zwischen den Einstichstellen zu lassen, ansonsten kann es schnell passieren, dass das Moosgummi einreißt.

Sind die Federn erst einmal fertig geht es an den nächsten Schritt, die obere Schicht. Hier wird es etwas komplizierter und der Aufbau muss stabil sein (damit euch nicht einfach der Rock wegbricht). Daher habe ich ab hier Worbla genutzt. Zuerst einmal sollte alles auf Papier gezeichnet werden, das macht es einfach abzuschätzen, ob die Vorlage zu dem passt, was man sich vorstellt.

Die Papiervorlage auf Moosgummi übertragen, mit Worbla ummanteln und schon hat man das Ergebnis 🙂

1_featherSkirt_3

Mit der Farbe geht es dann weiter. Hierzu habe ich Sprühlack verwendet (vor allem aber auch aus Zeitgründen x.x). Das ganze funktioniert aber sehr gut (überraschender weise). Leider bin ich zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht weiter gekommen, aber außer Farbe folgen hier nur Ketten zur Befestigung. Und um diese Ketten geht es nächste Woche (dann auch mit einem Bild von den fertigen Flügeln!).

Bis dahin

Eure Anonchi

 

Über Anonchi

Anonchi
Seit 2013 cosplaye und blogge ich. Ich probiere immer wieder gerne neue Materialien und Möglichkeiten aus und teile sie mit der Community. Cosplays müssen für mich eine Herausforderung darstellen, an denen ich immer weiter wachsen kann!

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

Worbla's Crystal Art im Materialtest

Materialtest: Worbla’s Crystal Art

Seit einigen Wochen habe ich das neue Worbla’s Crystal Art bereits bei mir liegen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.