Startseite Benutzerblogs Anonchi Cosplay Rüstungen befestigen – Teil 5: Beinschienen und Bootcovers

Cosplay Rüstungen befestigen – Teil 5: Beinschienen und Bootcovers

Willkommen zu Teil 5 meiner kleinen Erzählrunde über Rüstungsbefestigungen 🙂

Heute kommen wir zum letzten Teil, der Rüstungen betrifft. Wir befassen uns mit den noch offenen Teilen: die Beine und die Füße!

Und damit kommen wir auch zu einem meiner liebsten Rüstungsteile, die ich auf der letzten Convention getragen habe, meine Beinschienen!

Heute wird es nicht ganz so lang, wie letzte Woche, aber es gibt wieder einige Bilder und viel Text darüber, wie man Beinschienen und Bootcovers befestigen kann.

Kurz am Rande: Bootcovers nennt man die Teile, die man über die Schuhe klemmt 🙂

Und es gilt wie immer: Fragen immer an mich direkt auf Cosvalley oder über meine Facebookseite Anonchis Cosplay! Und nun viel Spaß 🙂

Einleitung

Tolle Stiefel, gepanzerte Schuhe – wer kennt es nicht? Und dann baut man sich das alles zusammen und es rutscht immer wieder runter. Frustrierend, besonders, wenn der Rest des Cosplays sehr bewegungseinschränkend ist.

Beinschienen

Zumindest bei mir war dies der größte Teil von allen. Und somit auch der Teil, der am liebsten wieder zu meinen Füßen runtergerutscht wäre. Um dem entgegen zu wirken habe ich eine Befestigung mit Gummibändern gewählt. Bei normalen Lederbändern kann es schneller zu Abdrücken kommen und normalerweise ist der Halt um einiges schlechter.

Aber kurz ein kleiner Abstecher zu der Colorierung. Wer letzte Woche meinen Blog verfolgt hat kennt das Bild sogar schon 🙂 Aber ich dachte mir als visuelle Einleitung wäre es doch ganz brauchbar, um euch mal zu zeigen von welchen Dimensionen ich hier rede.

Legs_1

 

Wie man sieht sind die Beinschienen etwas groß und gehen über die Knien. Aber wie ich schon sagte: sie waren bequem! Und nun kommen wir zu dem Geheimnis, wie ich das geschafft habe diese Dinger auch während der Fahrt freiwillig zu tragen :).

Das Geheimnis sind: Gummibänder und D-Ringe 🙂

Hier eine kleine Übersicht zu der Befestigung 🙂

Beine_2

Hier sieht man nun die 8 D-Ringe und die dicken Gummibänder, die mich unterstützen. Die Innenseite ist wie man sieht nicht komplett mit Worbla durchzogen, sondern nur ummantelt. Ich schlüpfe dann einfach hinein und ganz leicht wieder heraus. Verrutschen tun natürlich auch diese Beinschienen minimal, aber an sich spürt man das kaum noch.

Was aber besonders wichtig ist bei der Befestigung von Beinschienen ist hauptsächlich, das Gummibänder an der Kniekehle vorbei laufen (aber natürlich nicht zu eng). Oberhalb der Waden habt ihr dadurch einen gewissen Halt 🙂

Achtet aber bitte darauf, das ihr auf der Innenseite keine scharfen Kanten mehr habt. Schleift die Kanten sehr gut ab, damit ihr eure Beine nicht aufreißt 🙂

BootCovers

Eine Wissenschaft für sich: Bootcovers. Abhängig von den Schuhen kann das sehr aufwendig werden. Aber prinzipiell würde ich empfehlen auch hier mit Gummibändern zu arbeiten. Schuhe sind die Teile, die in der Regel der meisten Bewegung ausgesetzt sind und somit auch der meisten Belastung. Versucht so variabel wie möglich eure Bootcovers zu gestalten. Wenn ihr sie nicht spürt, habt ihr die perfekte Lösung gefunden 🙂

 

Schuhe

shoes

Wie ihr seht habe ich an zwei Stellen auf der Innenseite erneut D-Ringe befestigt und wieder Gummis gewählt 🙂 Ich würde euch dazu raten mindestens 2 Stellen zur Befestigung zu wählen. Warum? Wenn eine Stelle reißt verliert ihr noch nicht eure Schuhe 🙂

Also lieber zu viel, als zu wenig.

Und nun noch ein Tipp: Versucht eure BootCovers so zu gestalten, das sie NICHT am Boden schleifen! Nicht nur, weil das Worbla und die Farbe ausraut, sondern auch im Falle von Wiesen oder nassem Wetter. Es wäre zu schade für eure Bootcovers 🙂

Genauso gilt es hier: eine extra Schicht Klarlack nutzen! Die Schuhe sind nicht nur die Teile, die am meisten belastet werden, sondern auch die, die am meisten Dreck abbekommen würden. Also legt hier ein besonderes Augenmerk drauf!

Abschluss

Heute haben wir den Abschluss der Rüstungsbestigungen erreicht! Wir sind an den Füßen angelangt. Wir haben gesehen, wie man Beinrüstungen und Bootcovers mit D-Ringen und Gummibändern befestigen können 🙂

Und nächste Woche folgt noch ein Abschluss: das Kapitel Waffen!

Wie befestigt man Waffen? Ja ich weiß, man hält sie fest… aber viel wichtiger ist doch: wie baut man Waffen, um sie transportieren zu können? Schrauben, Stecken, Drehen. Einiges habe ich bereits ausprobiert und darum geht es dann nächste Woche 🙂

Bis dahin!

Eure Anonchi

Über Anonchi

Anonchi
Seit 2013 cosplaye und blogge ich. Ich probiere immer wieder gerne neue Materialien und Möglichkeiten aus und teile sie mit der Community. Cosplays müssen für mich eine Herausforderung darstellen, an denen ich immer weiter wachsen kann!

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

Worbla's Crystal Art im Materialtest

Materialtest: Worbla’s Crystal Art

Seit einigen Wochen habe ich das neue Worbla’s Crystal Art bereits bei mir liegen und …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.