Startseite Benutzerblogs Anonchi Was bisher geschah… ein Einblick in meine Trickkiste

Was bisher geschah… ein Einblick in meine Trickkiste

Heute starten wir wie versprochen mit einem kleinen Eintrag über all die Dinge, die ich bisher verbockt/verkorkst habe und über die ich geschrieben habe, damit nicht andere die selben Fehler machen 🙂
Manche meiner bisherigen Einträge existieren nur auf Animexx (und ich hab Aaron versprochen sie umzuziehen.. aber naja, die Zeit >.> sry Aaron). Das heißt irgendwann wandern die alle mal hier rüber 🙂 (spätestens, wenn die Tutorials auch mal auf der Seite der Anleitungen im Forum landen, dann brauch ich mich nicht entscheiden, wo ich das hin mache ;))

Genug geredet, Vorhang auf:
Da es sich hierbei um 2 Jahre Ausprobieren/Rumprobieren/Verzweifeln handelt, fange ich einfach mal hinten an. Das ist auch gleichzeitig eine kleine Timeline meiner Entwicklung als Cosplayerin 🙂

Cosplay Dont’s im Waffen und Rüstungsbau (ohne Worbla)
Zum Einstieg in den Waffen und Rüstungsbau kann man allerhand Materialien verwenden. Die meisten von euch werden Pappmaché und Co schon gut kennen. Ich habe mich damals auch an Allerlei Versuche gewagt um z.B. Rüstungsteile zu befestigen. Diese kleine Liste stammt aus meiner Zeit, bevor ich Worbla in die Finger bekommen habe und ist reich an Dingen, die ich nie wieder im Leben versuchen werde 🙂 Wenn ihr also Inspiration braucht oder einfach nur vorgewarnt werden wollt, lohnt sich ein Blick sicherlich.

433641
13260732

 

Aua, heiß! Worbla und seine Tücken
Nach meinen vielen Versuchen mit vielen Materialien habe ich mich auch zum ersten Mal mit Worbla beschäftigt. Tückisch, wenn man aus versehen den Heißluftföhn an der falschen Stelle anfasst (ich hab die Nacht geheult QQ, weil es so gebrannt hat). Aber es lässt sich wunderbar verarbeiten, wenn man den Dreh erst einmal raus hat. Einige Eindrücke und Tipps/Tricks habe ich in dem Bereicht von damals für euch zusammen gefasst. Also reinschauen lohnt sich 🙂

Worbla Schulterplatten für Anfänger – Patterndesign
Jeder, der schon mal mit Worbla gearbeitet hat weiß: Materialerfahrungen sind das eine – einen verdammt guten Plan haben das Andere. Damals habe ich ein paar Schultern mit Raben geplant und sie sollten DAS Highlight an meinem Cosplay werden. Also habe ich gebastelt und gebastelt und geklebt und geschnitten, mehrere Patterns entstanden damals für Schulterplatten die meinen Wünschen entsprechen. Und es war frustrierend. Aber am Schluss siegte eindeutig mein Dickkopf und mein Design war geboren!
Da dieser Weg sehr mühsam war, habe ich hier in einem kleinen Tutorial für euch zusammen geschrieben, wie man am besten vorgehen kann. Und zusätzlich habe ich ein Pattern zum Download freigegeben, um dem ein oder anderen dabei zu helfen diese Aufgabe zu bewältigen.

HowTo: Rabenkrallen aus Worbla Resten
Vom Groben zum Feinen. An dieser Stelle meiner Reise mit Worbla habe ich mich an Feinheiten probiert. Am Modellieren und bearbeiten der Oberfläche. Zusammen mit Draht und einem Lötkolben habe ich rum experimentiert. Dieses kleine Tutorial zeigt ein Anwendungsbeispiel, für die man vor allem Reste sehr gut verwenden kann. Selbst, wenn es nicht zum Cosplay gehören sollte kann man mit ein paar Tricks kleine Figuren modellieren.

11146355_564154970391227_1422504013476204519_o
13862248

Pattern für Anna – Coronation Dress
Der Vollständigkeit halber hier auch noch ein kleiner Link zu einem meiner Facebook Einträge, in dem ich das Patterndesign für mein Coronation Dress von Anna teile 🙂 Es hat mich viel Zeit gekostet, um dieses Design zu entwerfen. Damit es nicht verloren geht habe ich es eingescannt und dem Rest der Welt zur Verfügung gestellt. Vielleicht ist es nur eine Hilfestellung für Andere, aber mir hat es persönlich gut gefallen.

13639398
12273730_964522280287589_1150005904815793326_o

Mein bislang längstes und umfangreichstes Tutorial. Inzwischen schreibt Kamui ein ganzes Buch über das Thema LEDs und Programmierung (auf das ich mich tierisch freue!), aber ich stand an einem Punkt, an dem ich mir alles selbst beibringen musste. Das Thema LEDs wird gerne von Cosplayern gemieden oder aber es werden nur fertige LED Bänder oder ähnliches genutzt. Ich habe die LEDs nicht nur gelötet, ich habe sie programmiert und damit super viel Spaß gehabt und ich es kann es nur jedem empfehlen es auszuprobieren!
Wie das geht? Das erfahrt ihr in dem Tutorial – Spaß und viel (elektrischer) Spannung 😉 aber vielleicht nicht gleich mit so vielen LEDs, wie ich. Da geben manchmal welche den Geist auf.

14195290
14189866

So damit sind wir wohl am Ende der kleinen Reise durch meine bisherigen Erlebnisse in der Welt der Cosplays. Angefangen von meiner kleinen Pappmaché Rüstung bis hin zu einem Verbrauch von knapp 3 XL Platten Worbla für ein Kostum. Es war schön die Reise noch mal mit euch zusammen zu machen und euch dabei zu erzählen, was ich alles so getrieben habe. Ich hoffe, ich habe noch viel, was ich auch in Zukunft mit euch teilen kann.
Zum Ende hin noch ein Bild, zum Abschluss meiner Con Season 2015. Ich hatte die Ehre auf dem Blizzard Kostümwettbewerb mit Hogal Cosplay und Cyehra Cosplay zu meiner linken und meiner rechten auf der Bühne zu stehen! Damit schließe ich den Blog für heute und durchwühle die weiten des Internets für euch auf der Suche nach vielen bunten und interessanten Ideen für die Zukunft!

11792033_858037490946083_2747690391468856535_o

Eure Anonchi

Über Anonchi

Anonchi
Seit 2013 cosplaye und blogge ich. Ich probiere immer wieder gerne neue Materialien und Möglichkeiten aus und teile sie mit der Community. Cosplays müssen für mich eine Herausforderung darstellen, an denen ich immer weiter wachsen kann!

Auch interessant

Worbla's Crystal Art im Materialtest

Materialtest: Worbla’s Crystal Art

Seit einigen Wochen habe ich das neue Worbla’s Crystal Art bereits bei mir liegen und …

Das 1x1 der Kontaktlinsen

Das kleine 1×1 der Kontaktlinsen

„Hilfe! Ich habe keine Ahnung von (farbigen) Kontaktlinsen und jeder sagt etwas anderes!“ Fürchte dich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.