Startseite Benutzerblogs Tutorial: Schleifen nähen
Schleifenarmee!
Schleifenarmee!

Tutorial: Schleifen nähen

Hallo, meine Lieben! <3

Ich danke euch für die nette Rückmeldung beim letzten Mal! Es wird definitiv noch andere Cosplayer geben, die ich euch vorstellen werde – ich habe sogar schon welche in Aussicht 😉
Freut euch schon drauf! (Und wenn ihr Ideen habt, was oder wen ich fragen könnte, ruhig her damit!)

Heute habe ich ein kleines Tutorial für euch vorbereitet. Unser Thema ist: Schleifen!

In fast jedem Manga oder Anime gibt es mindestens einen Charakter, der eine Schleife trägt. Egal ob Haarschleifen, Schleifenbroschen, kleine Dekorationen usw… ihr werdet sicher früher oder später mal vor einer Figur stehen, die ihr cosplayen möchtet und daher eine Schleife nähen müsst.

Ich zeige euch heute, wie ich am Liebsten meine Schleifen nähe.
Ich hab noch nicht oft Tutorials geschrieben, also sollte euch etwas stören oder wenn ihr Verbesserungsvorschläge habt, lasst es mich wissen!
Also; los gehts!

  1. Material
    Alles, was ich für meine Schleife benutzt habe.

    Das Material!
    – Schere & Stecknadeln
    – Nadel & Faden (Ich hab alles mit Hand genäht, aber ihr könnt natürlich auch eure Nähmaschiene benutzen.)
    – Schneiderkreide/ Bleistift/ etwas zum Markieren (optional)
    – Stoffe, Spitze, Borte – was ihr so alles benutzen wollt, die Menge kommt auf die Größe der Schleife an.

    Ich werde die Schleife von Nyaa-chan/Osomatsu-san nähen, deshab habe ich gelben Stoff genommen. Da es sich um ein Idol handelt, kommt ein bisschen Deko dran.

  2. Zuschnitt
    Zuschnitt von Schleifenband & Schleifenkörper

    Zuschnitt
    – Ihr braucht Schleifenband und Schleifenkörper. Die Größe könnt ihr, wenn ihr euch nicht so sicher seit, mit einem Stück Papier abwägen. Einfach ein Rechteck ausschneiden, in der Mitte falten und an die entsprechende Stelle halten (bei mir der Kragen.)
    Je nach Design reicht auch nur der Schleifenkörper. Versucht sonst einfach mal ein paar Sachen aus! Reststoffe hat siche jeder.
    Mein Schleifenband ist 22,5cm breit und 42cm. Der Schleifenkörper ist im Prinzip A4 Größe. In meinem Fall habe ich die Teile im Stoffbruch später zusammengeschnitten.

  3. Zuschnitt2
    Bitte nicht die offene Lücke in der Mitte vergessen ;3
    Zuschnitt1
    So siehts am Ende aus!

    Nähen und in Form bringen!
    – Jetzt gehts ans nähen! Legt den Stoff links auf links (bzw die Seite, die ihr später sehen wollt nach innen) und steppt alles ab. Aber! Ganz wichtig: lasst auf einer Seite (am Besten der Längsseite unten) eine offene Stelle. Den Rand könnt ihr, wenn ihr wollt, dann kürzen und versäubern.

  4. Umstülpen
    Wenn ihr kleine Finger habt (wie ich) ist das viel leichter!

    Umstülpen!

    – Das ist manchmal ziemlich nervig, aber wenn ihr die Lücke nicht zu klein macht, ist es in der Regel kein Problem ;3
    Ihr stülpt nun die gesamte Schleife um, die Ecken könnt ihr vorsichtig mit Stecknadeln herausziehen. Wenn alles gut umgestülpt ist, dann könnt ihr nochmal drüberbügeln. (Ich bin meist ehrlich gesagt zu faul dazu). Ich erledige das immer, bevor ich das Cosplay trage.
    Jetzt ist auch der Zeitpunkt gekommen, die Schleife zu dekorieren, wenn ihr das wollt!

  5. Falten
    Falten sorgt für eine schönere Form.

    Falten!
    – Um die Schleife in eine schöne Form zu bringen, lohnt es sich, diese zu falten. Zuerst faltet ihr die Schleife einmal längs in der Mitte und dann faltet ihr – wie auf dem Bild – die lange, äußere Kante zurück zum Stoffbruch. Ich habe die offene Lücke mit ein paar Stichen grob zugenäht. Das muss nicht gemacht werden, aber mich persönlich stört es, wenn da ein Loch ist.
    Das ist das Minimum; ihr könnt natürlich auch noch mehr Falten einbringen, ganz wie ihr wollt.

  6. Feststecken und Mittelteil
    – So; nachdem ihr Schleifenband und -körper gefaltet habt, steckt ihr diese einfach grob zusammen.
    Danach kommt das Mittelteil: Ihr könnt einfach einen kleinen Schlauch vom Hauptstoff oder – wie ich – ein Stück Borte nehmen. Ich habe das Mittelteil nicht mit an die Schleife genäht, damit ich diese noch richten kann, aber solltet ihr mal vorhaben, einen Liveaufritt oder sowas zu machen, würde ich euch raten, alles festzunähen, damit bei viel Bewegung nichts verrutscht.

    Fertige Schleife
    Hier die fertige Schleife!

    Das ist im Prinzip auch schon alles! Schleifen nähen ist nicht schwer und es gibt sicher auch andere Arten, welche zu fertigen, aber das hier ist meine Liebste.
    Man kann vieles machen, mit Deko, mit Borte, Spitze, Perlen… Und ich hoffe, ich habe es gut genug erklärt. Wie gesagt, Verbesserungsvorschläge sind gerne gesehen!

    Versucht es einfach mal! Ich würde mich sehr freuen, auch mal ein paar Schleifen von euch zusehen. Gerne auch mit ganz viel Deko!


    Liebe Grüße~

    Desiree ♫

Über Desiree

Desiree
Um ein guter Cosplayer zu werden, muss man einen hohen Berg erklimmen... - oder? Stimmt nicht! Alles was ihr braucht ist Motivation, Ehrgeiz, Spaß & vielleicht ein bisschen Mut. ;3 Ich bin Desiree, seit 2010 Cosplayerin und ich möchte euch die Welt rund um Cosplay nahe bringen. Tutorials, Reviews, Erfahrungen.. und ihr werdet merken, so steinig ist der Weg gar nicht!

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

Das 1x1 der Kontaktlinsen

Das kleine 1×1 der Kontaktlinsen

„Hilfe! Ich habe keine Ahnung von (farbigen) Kontaktlinsen und jeder sagt etwas anderes!“ Fürchte dich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.