Startseite Benutzerblogs Cosplayer im Interview: KiChan & Sellheim
Maki & Nozomi, Foto von Noji, Bearbeitung von KiChan

Cosplayer im Interview: KiChan & Sellheim

Hallo alle miteinander!

Ich hoffe ihr hatte eine schöne Zeit seit dem letzten Mal? Ich habe viele viele Ideen gesammelt und mir Gedanken gemacht, wie ich diesen Blog führen möchte und ich sprudel über vor Ideen!
Aber erstmal möchte ich – mit euch zusammen – die Cosplay-Community ein wenig mehr kennen lernen.

Aus diesem Grund habe ich diesmal eine kleines ‚Interview‘ für euch vorbereitet.
Ich möchte euch heute zwei Cosplayer vorstellen, die ich schon sehr lange vom Hörensagen, aber noch nicht so lange persönlich kenne. Als das Hetaliafandom 2010/2011 in Deutschland geboomt hat, bin ich das erste Mal auf ihre Cosplays aufmerksam geworden.
Letzten Jahr zur Dokomi habe ich mich dann einmal richtig mit Ihnen unterhalten.

Von Zeit zu Zeit möchte ich euch in Zukunft die Arbeits- und Denkweisen unterschiedlichster Cosplayer nahebringen.
Denn diese Community und Szene ist bunt wie ein Regenbogen und es gibt genauso viele verschiedene Meinungen und Menschen, wie es Farben gibt!

Ich habe den beiden fünf Fragen gestellt und finde, dass mir interessante Antworten gegeben wurden.
Ich präsentiere euch also heute… KiChan und Sellheim!

> 1. Bitte stellt euch kurz vor!

KiChan: Ich heiße KiChan, bin 24 Jahre alt und cosplaye nun schon seit 2007. Fotografieren tue ich seit 2009. Als Kind habe ich Fasching sehr gemocht. Meine Kostüme waren immer mit meiner Mutter zusammen selbstgemacht. Mein aller erster Manga war Ranma 1/2.

Sellheim: Ich bin die Sellheim, 24 Jahre alt und cosse schon seit 2007. Schon als Kind hab ich mich gern als meine Lieblings-Charaktere verkleidet. Ich persönlich lege beim „Cosplay“ mehr wert auf „cos“, weniger auf „play“. Ich möchte Spaß im Cos mit anderen haben, aber trotzdem ich selbst sein.

Kotori Minami von Sellheim
Kotori Minami von Sellheim, Foto & Bearbeitung von KiChan

> 2. Wie seid ihr auf Cosplay gestoßen?

KiChan: Zum Cosplayen und auch zu Animexx bin ich durch damalige Freundinnen gekommen.
„Cosplay“ kannte ich aber auch schon aus einigen Zeitschriften.
Durch meine ersten Animexx-Events/Treffen, auf denen ich war, habe ich auch meine heutige Frau kennengelernt.

Sellheim: Ich habe teils schon gecosst, bevor ich überhaupt wusste, dass es Cosplay und Animexx überhaupt gibt. 2005 habe ich in der Zeitschrift AnimaniA von Animexx erfahren und mich da auch angemeldet, richtig zu Events und Treffen bin ich erst durch eine Schulfreundin gekommen, die mich mal dazu eingeladen hatte, mit zu einem Event zu kommen.
Richtig aktiv zum Cosplayn bin ich durch den Anime/Manga Naruto gekommen, Tsunade war mein erstes richtiges Cosplay.

3. Welche Prioritäten setzt ihr bei euren Cosplays? (Bsp.: Individuelle/ aufgehübschte Cosplays oder 1:1 Umsetzungen?)

KiChan: Mir ist es wichtig, das mein Cosplay ordentlich, fertig und vollständig ist. Mit einem unfertigen Cosplay würde ich nicht auf eine Convention gehen, da ich mich nur ärgern würde.
Bei der Umsetzung habe ich gerne eine gute Mischung aus beidem. Ich nutze sehr gerne gemusterte Stoffe (ich liebe solche Stoffe einfach), Rüschen, Borten etc.
Ich finde, das lässt viele Outfits weniger fad aussehen.

Sellheim: Ehrlich gesagt mag ich 1:1 Umsetzungen viel lieber, als extra aufgehübschte Cosplays. Mir ist wichtig, dass die Farbe von Stoff, Kontaktlinsen und Perücke stimmen, und kein extra Schnickschnack am Cos ist, der da nicht hingehört, was eher auch daran liegt, dass ich früher oft an Cosplay-Wettbewerben teilgenommen habe. Ich gehe generell nicht mit unfertigen Cosplays auf eine Con, weil ich mich damit sehr unwohl fühlen würde. Die Fotos vom Cos haben bei mir die höchste Priorität, weswegen ich sehr viel Wert auf die Bilder lege.

Kuroko Tetsuya von KiChan
Kuroko Tetsuya von KiChan, Foto von Sellheim, Bearbeitung von KiChan

> 4. Was mögt ihr an der Cosplaycommunity und was mögt ihr gar nicht?

KiChan: Was ich gerne an der Cosplaycommunity mag, ist, dass es mittlerweile sehr viele Cosplayer gibt, viele auch ihre Erfahrungen teilen und anderen bei ihren Problemen helfen.
Was mir weniger gefällt, ist dieser ständige Konkurrenzkampf unter einigen Cosplayern.
Gerade wenn es heißt, man hätte jemanden seinen Charakter „geklaut“ oder man würde jemanden nachmachen.
Genauso wenig mag ich es, dass manche einen Person XY schlecht reden müssen, obwohl man selber die Person noch gar nicht kennt bzw. bisher als sehr nett empfunden hat.

Sellheim: Ich mag an der Community das man mit anderen zusammen Gruppencosplays machen kann, teils auch mit Leuten die man noch gar nicht vorher kannte. Was ich nicht mag, wenn sich welche darüber beschweren das Chara XY auf einer Con x-mal da rum läuft und gecosst wird. Ich persönlich finde es immer schön, Cosplayer zu sehen, die den gleichen Chara oder aus der gleichen Serie was cosplayn, auch weil ich oft aus unbekannteren Animes etwas cosse.

> 5. Welche Rolle spielt Cosplay in eurem Leben? Könntet ihr z. B. sofort damit aufhören oder seid ihr eher Suchtis?

KiChan: Absoluter Suchti.
Ich könnte niemals einfach von jetzt auf gleich damit aufhören. Das wäre unmöglich bei mir.
Cosplay spielt in meinem Leben eine sehr große Rolle.
Ich habe viele Freund dadurch kennengelernt und ich liebe es dafür einfach viel zu sehr.
Ich nähe fast täglich an irgendeinem Cosplay. Zurzeit auch an Cosplay-Commissions für andere Cosplayer.

Sellheim: Cosplay spielt in meinem Leben eine große Rolle, es ist unter anderem, neben Lesen, mein einziges Hobby. Ich könnte auch nicht einfach damit aufhören, da cosplayn auch die einzige Abwechslung von meinem Berufsleben ist.

> Vielen Dank euch beiden!
Das wars dann auch!
Ich persönlich mag solche Fragerunden gerne, weil ich andere Meinungen oft sehr interessant finde und sich für mich dadurch einiges von selbst erklärt.
Was haltet ihr von sowas? Gibt es jemanden, dem ihr mal spezielle Fragen stellen würdet? Wenn es in Zukunft mehr Interviews gibt, werde ich natürlich jedem Cosplayer unterschiedliche Fragen stellen. Es soll ja nicht langweilig werden!

Maki Nishikino von KiChan
Maki Nishikino von KiChan, Foto von Sellheim, Bearbeitung von KiChan
Nozomi Tojo von Sellheim
Nozomi Tojo von Sellheim, Foto & Bearbeitung von KiChan

Sellheim findet ihr vorrangig auf Animexx; KiChan präsentiert ihre Werke neben Animexx auch auf Twitter, Facebook und Worldcosplay.
Schaut doch mal vorbei, ihr werdet es nicht bereuen <3

Über Desiree

Desiree
Um ein guter Cosplayer zu werden, muss man einen hohen Berg erklimmen... - oder? Stimmt nicht! Alles was ihr braucht ist Motivation, Ehrgeiz, Spaß & vielleicht ein bisschen Mut. ;3 Ich bin Desiree, seit 2010 Cosplayerin und ich möchte euch die Welt rund um Cosplay nahe bringen. Tutorials, Reviews, Erfahrungen.. und ihr werdet merken, so steinig ist der Weg gar nicht!

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

Das 1x1 der Kontaktlinsen

Das kleine 1×1 der Kontaktlinsen

„Hilfe! Ich habe keine Ahnung von (farbigen) Kontaktlinsen und jeder sagt etwas anderes!“ Fürchte dich …

2 Meinungen dazu

  1. Schöner Beitrag!
    Interessant mal von anderen zu hören wie es zu dem Thema so bei ihnen läuft, gerade, wenn man sich auf Conventions eher selten sieht. 🙂
    Interessant fänd ich eventuell noch die Frage, wie das nahe Umfeld zu dem Thema steht? Finde ich persönlich auch noch interessant.

    Weiter so! 🙂
    Liebe Grüße

  2. Klasse,
    da will ich auf jeden Fall mehr davon lesen! Freu mich schon auf weitere Einträge dieser Art 🙂
    Mach weiter so!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.