Startseite Test Cosplayflex Im Test: Worbla und Cosplayflex

Im Test: Worbla und Cosplayflex

Wir haben unsere liebe Kollegin Annika aka. SchupfnudlCosplay dazu gezwungen überredet, sich einmal mehr mit thermoplastischen Materialien zu beschäftigen und die eigenen Erfahrungen in einem Video darzustellen. In dem ersten Teil unserer Reihe „Thermoplastische Materialien – Einfach zum Dahinschmelzen“ (Arbeitstitel! 😀 ) hat sie für euch Worbla’s Finest Art und Cosplayflex näher unter die Lupe genommen …

Heraus kam ein schönes Video, welches anschaulich auf die einzelnen Aspekte eingeht:

Doch keine Sorge, das war es noch lange nicht! Gemeinsam mit Distributoren aus ganz Europa sind wir auf der Suche nach neuen Materialien, die wir euch anschließend ebenfalls präsentieren wollen. Dann auch in einem ausführlichen schriftlichen Bericht 🙂 Weitere Teile werden somit definitiv folgen!

Unser Dank geht auch an Cosplayflex und Cast4Art, die uns entsprechende Materialien zur Verfügung gestellt haben. Danke, meine Lieben! 🙂

Nachtrag, 08.10.2015 18:25 Uhr:
Worbla’s Finest Art beginnt – anders als im Video dargestellt – bereits ab 60°C flexibel zu werden, ab 80-90°C ist es dann vollständig aktiviert und dementsprechend viskos.

Über Cosvalley

Unser Cosplayblog ist ein kostenfreies und communitybasiertes Projekt von Cosvalley. :) Bei uns steht die Community im Mittelpunkt und das versuchen wir auch über diesen Blog zu vermitteln!

Auch interessant

Worbla's Crystal Art im Materialtest

Materialtest: Worbla’s Crystal Art

Seit einigen Wochen habe ich das neue Worbla’s Crystal Art bereits bei mir liegen und …

Schultern ganz einfach zum Leuchten bringen

Schultern mit Acrylkugeln zum Leuchten bringen

Dank Anonchis „Überredungskunst“ darf ich einen Beitrag zum Thema „Schultern aus Acrylkugeln“ schreiben. Yay!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.