Startseite Convention 2015 Das war die FaRK 2015
FaRK 2015 - Der Abenteuerspielplatz für Groß und Klein
FaRK 2015 - Der Abenteuerspielplatz für Groß und Klein

Das war die FaRK 2015

Mit leichtem Sonnenbrand und gut gelaunt bin ich dieses Mal von einer „etwas anderen“ Con aus dem Saarland zurück in die Hauptzentrale gekehrt und kann euch sagen, dass ich absolut begeistert bin. Die Rede ist natürlich von der FaRK 2015 im Erlebnisort Reden, Schiffweiler, nur wenige Kilometer entfernt von Saarbrücken.

Wie bereits auf der Contaku 2015 halte ich mich mit Fotos allerdings ein wenig zurück, dafür bin ich diesbezüglich noch nicht „gut“ genug. Keine Sorge, das kommt sicherlich noch! 🙂

Anreise

Selten hatte ich so eine gemütliche Anreise. Zwar sind die Autobahnen, aus Richtung Heidelberg kommend, größtenteils mit Baustellen und „Tempo 80“ Zonen verseucht, aber Dank Navigationssystem und Klimaanlage ließ sich das doch ganz gut aushalten. Bei den sommerlichen Temperaturen empfehle ich übrigens, dass man sich mit großen Mengen Wasser eindecken sollte, nicht zu unterschätzen, wie warm es werden kann ~ insbesondere in einem Auto.
Die Parkplatzsuche ist ebenso kein Problem gewesen, auch wenn ich ein bisschen verwirrt war. Zwar gibt es auf der Eingangsstraße ein kleines Schild mit Parkplatzinformationen, lustigerweise aber nicht mehr an den einzelnen Seitenstraßen. War aber kein Problem, am Bahnhof gab es noch genug Parkplätze und die 500 Meter zu Fuß habe ich auch überlebt.

Da der Besuch der FaRK recht spontan war, gab es dieses Mal auch keine Übernachtung. Ich bin mir aber recht sicher, dass das ansonsten auch nicht so das Problem gewesen wäre.

Die Convention

Das Fantasy und Rollenspiel Konvent (kurz FaRK) fand zum bereits dritten Mal und wie zuvor auf rund 25.000 m² im Erlebnisort Reden statt. Wer von dem FaRK noch nicht viel gehört hat, kann sich beruhigt einreihen – denn auch wenn die Con (ob der Begriff „Con“ überhaupt passt?) riesig ist und vieles zu bieten hat … so wirklich in den Medien ist sie nicht gewesen. Oder vielleicht habe ich es immer überlesen? Eigentlich möchte ich damit sagen: gamescom und Connichi sind jedermann ein Begriff, FaRK eher nicht so ~ und das ist ziemlich schade, denn selbst der Eintritt ist kostenfrei.

Die FaRK ist riesig - Dank Plan verläuft man sich dennoch nicht
Die FaRK ist riesig – Dank Plan verläuft man sich dennoch nicht

Wie anfangs erwähnt, findet die Convention auf einer riesigen Fläche von 25.000 m² statt. Wichtig zu wissen ist, dass das meiste davon im Freien ist und man somit dringend an entsprechenden Sonnenschutz und viel (!) zu Trinken denken sollte. Wenn man ersteres missachtet, glüht man danach vermutlich wie ein Hummer. Glaubt mir, denn ich habe es für euch getestet 😉

Das epische Gelände der FaRK
Das epische Gelände der FaRK – Hier einer der Außenbereiche

Während ich gemeinsam mit Atera (dieses Mal allerdings undercover und nicht im Cosplay) über das Gelände ging, stellte sich immer wieder eine Frage: Ist die FaRK eine Convention? Die Beantwortung ist aus meiner Sicht mehr als schwierig, denn man kann es kaum mit Events wie der Connichi vergleichen. Es ist viel eher ein riesengroßer Abenteuerspielplatz, eingefasst in einem wirklich wunderschönen Gelände mit vielen tollen Foto-Locations. Daneben gibt es natürlich auch diverse Stände von begnadeten Handwerkern und reichlich Möglichkeiten etwas zu Essen & Trinken. Wenn wir schon über gastronomische Services reden: Die Preise sind absolut fair, fast schon günstig!

FaRK 2015 - Einkaufen kann man natürlich auch
FaRK 2015 – Einkaufen kann man natürlich auch

Das ist auch etwas, das mich wirklich gefreut hat: Man merkt an allen Ecken und Enden, dass die Leute einen Riesenspaß an dem haben, was sie dort tun und finanzielle Absichten nicht so sehr im Vordergrund stehen. (Außer vielleicht bei diesen absolut verachtungswürdigen „Merchandising“-Bags in Gelb oder Blau … Ihr wisst schon „20 Euro Inhalt für nur 15 Euro kaufen“)

Freunde von Steampunk und postapokalyptischen Settings kommen auf dem Gelände auch voll auf ihre Kosten. Letztendlich ist fast jedes Genre vertreten, ganz gleich ob SciFi, Fantasy oder Zombiejäger. Auch wenn man eher im literarischen Bereich wildern möchte, kann man dies tun: Im großen Hauptgebäude gibt es mehrere Bereiche, in denen Bücher ausgestellt und auch Vorlesungen aus eben diesen gehalten werden.

FaRK 2015 - Die Postapokalypse hat begonnen
FaRK 2015 – Die Postapokalypse hat begonnen

Sehr angenehm überrascht war ich von der Menge an Menschen, die auf dem Geländer herumgelaufen sind. Auch wenn es sicherlich nicht wenige waren, hat sich dies durch die schiere Größe des Areals einfach relativiert. Man musste selten irgendwo warten oder sich durchdrängeln – alles war super angenehm, insbesondere bei den Temperaturen.

Die Cosplays

Kommen wir langsam mal zu dem wichtigsten Thema hier im Blog: Cosplay!

Die Vielzahl an Cosplays war atemberaubend. Ebenso die Detailverliebtheit und die Professionalität, mit der hier alle gearbeitet haben. Insbesondere als großer Steampunk-Fan hat mich einfach umgehauen, wie sehr die meisten aus dieser Szene in ihrer Rolle aufgehen. Natürlich weiß ich, dass sie Steampunker sehr gerne von der oft quietschbunten Cosplay-Szene abheben wollen, aber: Eure Outfits und Rollen waren genial!

FaRK 2015 - Geht vielleicht nur begrenzt als Cosplay durch, sieht aber geil aus
FaRK 2015 – Geht vielleicht nur begrenzt als Cosplay durch, sieht aber geil aus

Wirklich spektakulär wurde es als der Cosplay-Wettbewerb inklusive Jury und gefühlt 100 Fotografen begann. Leider liegt mir aktuell noch keine Liste der einzelnen teilnehmenden Cosplayer vor, ich werde diese umgehend nachpflegen, wenn wir sie irgendwo herbekommen haben. Dann natürlich auch mit den entsprechenden Links zu Facebook oder den Webseiten.

Bis dahin präsentieren wir euch hier einfach eine kleine Galerie mit den Teilnehmern des Wettbewerbs:

NextGEN gallery is not installed/inactive!

Einzig die hohen Temperaturen und die direkte Sonneneinstrahlung haben das ganze doch recht unangenehm gemacht. Ich hoffe, dass nächstes Jahr entsprechende Zelte geschaffen werden, damit die Cosplayer sich vor und nach ihrem Auftritt ein wenig in den Schatten setzen können.

Noch ein Tipp in eigener Sache
Da eine Cosplayerin unter der massiven Hitze einen Kreislaufzusammenbruch erlitt, möchte ich ausdrücklich darauf hinweisen, dass man bei solchen Events am besten jemanden dabei haben sollte, dem man vertraut und der mit großen Mengen Flüssigkeit sowie ggf. einem Sonnenschirm bewaffnet ist.

Sicherlich ist es auch nicht verkehrt, wenn die Person Wechselkleidung parat hat – in dem konkreten Fall ist leider ein Korsett involviert gewesen, weshalb unter den anwesenden Personen zuerst einmal ein T-Shirt gefunden werden musste – man kann sich ja nicht einfach nackig machen … auch wenn die Organisatoren hier schnell und richtig gehandelt haben, sollte man sich auf den eigenen „Ernstfall“ vorbereiten.

Also liebe Freunde: Passt auf euch auf und erst recht, wenn draußen die Sonne vom Himmel knallt und euer Cosplay nicht ganz so optimal ist, was die Kühlung betrifft – Und falls die betroffene Person dies hier lesen sollte: Wir von CosValley hoffen natürlich, dass es Dir wieder gut geht und Du wieder fit bist! 🙂

Unser Fazit

Die FaRK ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Uneingeschränkte Empfehlung, ganz gleich aus welchen Teilen Deutschlands man auch kommen mag. Die super entspannte Atmosphäre, das abwechlungsreiche Programm und die wirklich coolen Cosplays haben zumindest meinen Samstag zu einem richtig genialen Tag gemacht. Durch den kostenfreien Eintritt – Spenden werden gerne gesehen und gehen komplett an den Kinder-Hospizdienst Saar – sind auch die Unkosten nicht zu hoch, das freut den Geldbeutel.

Dazu kommen natürlich die Aussteller, die so viel Herzblut in alles investiert haben – davon wird man direkt angesteckt und hat den ganzen Tag gute Laune. Und wer doch lieber ein paar Fotos schießen möchte, kann dies auf dem Gelände auch ohne Probleme tun – Gelegenheiten und Locations gibt es mehr als genug.

Über Cosvalley

Unser Cosplayblog ist ein kostenfreies und communitybasiertes Projekt von Cosvalley. :) Bei uns steht die Community im Mittelpunkt und das versuchen wir auch über diesen Blog zu vermitteln!

Auch interessant

Lederstiefel nähen

Lederstiefel nähen

Hallo, meine Lieben, Ich habe mich daran gewagt, aus einem normalen Ballerina einen Stiefel zu …

Die German Comic Con 2017 in Frankfurt am Main

German Comic Con 2017 – Frankfurt

Letztes Wochenende haben einige Veranstaltungen stattgefunden: Neben der Magic Con in Bonn, der Animuc in …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.